• Strandbad Mythenquai
  • Strandbad Mythenquai Spielplatz
  • Strandbad Mythenquai
  • Strandbad Mythenquai Kinderbecken
  • Strandbad Mythenquai Strand

Strandbad Mythenquai

Wozu weit weg in den Urlaub fahren, wenn der Sandstrand doch so nahe liegt? Im Strandbad Mythenquai am linken Zürichseeufer erwartet dich ein 250 Meter langer Sandstrand mit direktem Seezugang, zahlreiche Spiel- und Sportmöglichkeiten, leckeres Essen und ein grossartiger Blick in die Berge.

Sobald du das Bad betrittst, öffnet sich vor dir eine grosse Grünfläche gespickt von zahlreichen jungen und alten Bäumen. Die Wiese dient sowohl als Liegewiese zum Sonnen, Lesen, Plaudern und Picknicken, als auch als Sport- und Spielwiese. Über das ganze Badiareal verteilt findest du unterschiedliche Spiel- und Sportmöglichkeiten wie etwa einen Töggelikästen, Tischtennistische, einen Basketballkorb, ein Badmintonnetz oder eine Slack-Line-Anlage. Im hinteren Teil des Schwimmbads Mythenquai gibt es zudem einen bunten Spielbereich mit verschiedenen hängenden Spielgeräten.

Nun aber ab in Wasser! Die Liegewiese grenzt an einen 250 Meter langen Sandstrand, über welchen du den See erreichst – Meerfeeling inklusive. Im Uferbereich ist ein Teil für Nichtschwimmer abgetrennt. Weiter draussen schwimmen drei Flosse, auf welchen es sich herrlich in der Sonne brutzeln lässt. Ein zweiter Weg ins Wasser führt über einen Steg, der einige Meter in den See hineinführt. Gleich daneben gibt es eine 1-, 3- und 5-Meter-Sprungplattform. Zudem findest du im Strandbad Mythenquai einen Sub-Automaten zum selbständigen Ausleihen von Stand Up Paddeling-Boards. Mit Hilfe eines iPads kannst du Boards stundenweise mieten und auf den See hinaus paddeln. Den kleinsten Besuchern des Schwimmbads Mythenquai steht zur Abkühlung ein modernes Planschbecken mit verschiedenen Wasserspielen und Sonnenschutz zur Verfügung.

Juan – der Feinschmecke: Seit dem Sommer 2014 kannst du dich im Strandbad Mythenquai im „Hiltl am Strand“ kulinarisch verköstigen lassen. Im Restaurant gibt es ein klassisches Hiltl-Buffet mit warmen und kalten vegetarischen Spezialitäten aus aller Welt. Aber auch die Badi-Klassiker Glaces, Pommes Frites und Nuggets fehlen im Strandbad-Restaurant selbstverständlich nicht – auch wenn es sich bei den Nuggets nicht um Chicken- sondern Vegi-Nuggets handelt. Für Kinder gibt es übrigens eine sogenannte Kinderschale, die zum Pauschalpreis von 5 Franken mit den gewünschten Leckereien gefüllt werden kann. Das Angebot ist sehr vielfältig, frisch und für ein Badirestaurant definitiv einmalig. Wer das Hiltl liebt, fühlt sich hier bestimmt ab dem ersten Augenblick wohl. Da im Hiltel am Strand kein Fleisch angeboten wird, werden Fleischhungrige bei schönem und warmem Wetter an einem Aussengrill von Luma Delikatessen mit hochwertigem Fleisch versorgt. Bei schlechtem Wetter bleibt sowohl der Grill als auch das Restaurant geschlossen und lediglich der Kiosk ist geöffnet. Für alle, die ihr Fleisch, ihre Tofuwürstchen oder Maiskolben lieber selbst mitbringen, gibt es im hintersten Teil des Strandbads zwei Grillstellen.

Aufgrund des kinderfreundlichen Angebots des Strandbads Mythenquai triffst du hier immer auf viele Familien. Der Sandstrand und die grosszügige Liegewiese locken aber auch andere Sonnenanbeter jeder Altersklasse an. Ältere Menschen schauen zudem gerne auf eine Tasse Kaffee und einen Jass vorbei.

Ein kleiner Minuspunkt kriegt das Schwimmbad für den früh eintreffenden Schatten. Besonders im Früh- und Spätsommer verschwindet die Sonne aufgrund der Lage bereits früh aus der Badi. Einen weiteren Minuspunkt gibt’s für den Eintrittspreis. Wie auch im Strandbad Tiefenbrunnen zahlst du hier zwischen 4 Franken (Kinder) und 8 Franken (Erwachsene) Eintritt. Für einen kostenlosen Schwimmbadbesuch, hältst du dich daher besser an die Flussbäder Oberer Letten, Unterer Letten und Au Höngg. Dort musst du aber leider auf den Sandstrand und die Bergsicht verzichten.

Der Klugscheisser: Hast du gewusst, dass das Strandbad Mythenquai ursprünglich durch eine Bretterwand geschlechtergetrennt war? Im Jahr 1922 entstand an der Stelle des heutigen Strandbads der erste Sandstrand der Stadt Zürich. Pro Tag strömten damals bis zu 11’000 Besucher in das Schwimmbad. Im Jahr 1927 erstellte das Warenhaus Jelmoli eine zehn Meter hohe Wasserrutschbahn, welche sofort zur Attraktion wurde, jedoch 1933 bereits wieder verschwand. Übrigens: Während des 2. Weltkriegs wurde das Areal des Strandbads genutzt, um Gemüse und Getreide anzupflanzen.

Kurzinterview mit Franco Seiler – Betriebsleiter des Strandbads Mythenquai

ZURICH BY TRAM: Wie unterscheidet sich das Strandbad Mythenquai von anderen Freibädern der Stadt Zürich?

FRANCO SEILER: Durch seinen Sandstrand. Er ist mit seinen 250 Metern der längste am Zürichsee.

ZURICH BY TRAM: Welcher Ort im Freibad gefällt Ihnen am Besten?

FRANCO SEILER: Eigentlich gefällt es mir überall. Aber falls ich entscheiden muss – auf dem Steg.

ZURICH BY TRAM: Welches sind für Sie die schönsten Stunden an einem Badi-Tag?

FRANCO SEILER: Die Stunden am frühen Morgen.

ZURICH BY TRAM: Wie viele Besucher hat das Strandbad Mythenquai ca. pro Jahr?

FRANCO SEILER: Circa 160’000 bis 260’000.

ZURICH BY TRAM: Was war das tollste Ereignis, das Sie in der Badi Mythenquai erlebt haben?

FRANCO SEILER: Jeder unfallfreie, schöne Badetag mit zufriedenen Badegästen.

ZURICH BY TRAM: Was ist Ihr Geheimtipp? Was sollte ich bei meinem Schwimmbadbesuch unbedingt sehen oder erleben?

FRANCO SEILER: Geniessen Sie die sehr schöne Aussicht auf die Stadt und die Berge, den Sandstrand, den alten Baumbestand und den super Rasen.

ZURICH BY TRAM: Ein letzter Tipp, Ratschlag oder Wunsch?

FRANCO SEILER: Reisen Sie mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln an, lassen Sie den Stress zu Hause und geniessen Sie eines der schönsten Bäder der Schweiz.

Apropos: Du erreichst das Strandbad Mythenquai mit der Tramlinie 7. Von der Tramhaltestelle Brunaustrasse folgst du für wenige Schritte der Seestrasse bis zum Strandbadweg, der dich zwischen dem Park des Generalkonsulats der Volksrepublik China und der Tennisanlage Mythenquai zum See hinunter führt.

Kategorien:
Linie: 7
Kreis: 2

Öffnungszeiten:
13. Mai bis 17. September 2017
9 bis 11 Uhr (bei jeder Witterung)
11 bis 20 Uhr (je nach Witterung)

Preise:
Kinder: 4 Franken
Jugendliche: 6 Franken
Erwachsene: 8 Franken

Kontakt:
Strandbad Mythenquai
Mythenquai 95
8002 Zürich

Telefon: 044 201 00 00
Leitung: Franco Seiler & Hans Peter Burkhard

Web: www.stadt-zuerich.ch/strandbad-mythenquai

Tags: ,

Kommentieren