Hardturm Brache

Hardturm Brache

Nachdem klar wurde, dass sich der Bau des neuen Stadions auf unbestimmte Zeit verschieben würde, überlies die Stadt Zürich das Areal des ehemaligen Stadion Hardturm, dem Verein Stadionbrache zur „quartierverträglichen, nicht kommerziellen Zwischennutzung“. Seither sind auf dem Areal alle Besucher herzlich Willkommen, welche sich an die Nutzungsregeln des Vereins halten. Mit den Grundsätzen „Nehme Rücksicht auf die anderen Nutzer, die Quartierbewohner und das Areal und nimm deinen eigene Müll wieder mit“, bist du bereits gut dabei. Das Ziel des Vereins ist es ein Naherholungsgebiet, Spiel- und Begegnungsort zu schaffen.

Amy – die Geniesserin: Und dieses Ziel hat der Verein auch bereits toll erreicht. Wenn du durch das Tor im Zaun den Platz des alten Stadions betrittst, fühlst du dich sofort wie in einer anderen Welt. Einige Trümmer der Tribünen sind noch vorhanden und lassen den ganzen Ort wie eine Ruine erscheinen. Durch die fussballspielenden Kinder, holzhackenden Männer und lachenden Frauenstimmen wirkt die Ruine jedoch nicht verlassen, sondern lädt dich ein, die neue Welt zu entdecken. Im Zentrum stehen die Menschen, ihr Zusammentreffen und die kreative, umweltverträgliche, soziale und kulturelle Nutzung der über drei Hektaren grossen Fläche mitten im Zürcher Westen. Auf dem Areal finden regelmässig Anlässe statt, die das Zusammentreffen der Menschen fördert, wie ein Grümpelturnier, wöchentliches Brotbacken, ein Pilz-Aktionstag oder Hüttenbauen für Eltern mit Kindern. Die Brache steht auch für kleinere und grössere Projekte zur Verfügung. Es gibt sportliche Projekte, wie der Art Pool „The Beast“ – eine mit Skateboard oder Skates befahrbare Skulptur. Oder den Boulderwürfel – eine Kletterskulptur zum freien Bouldern. Unter den Projekten kommt aber auch das Thema Ernährung nicht zu kurz. Wie zum Beispiel bei Projekt Brotoloco, bei dem ein Holzbackofen aus Lehm selbst gebaut und anschliessend wöchentlich zur Produktion von Brot verwendet werden soll. Im Projekt Stadiongarten werden im Sommer mobile Pflanzenkisten bepflanzt, gehegt und gepflegt. Falls du nun auch Lust hast, dein eigenes Projekt auf der Brache zu verwirklichen, dann los. Projekte, die für einen längeren Zeitraum Platz auf dem Areal in Anspruch nehmen, müssen allerdings zuerst mit dem Verein Stadionbrache abgesprochen werden. Und wenn’s auch nicht gleich ein Projekt sein soll, ein Besuch auf der Stadionbrache lohnt sich allemal.

Kategorien:
Linie: 17 4
Kreis: 5

Öffnungszeiten:
(versuchsweise) keine

Preise:
kostenlos

Kontakt:
Verein Stadionbrache
Hardturmstrasse 269
8005 Zürich

E-Mail: stadionbrache@gmail.com

Web: www.stadionbrache.ch

Tags:

In der Nähe
Hardturm

Nicht nur die Haltestelle, sondern die gesamte [...]

Hardturm Stadion

Dieser Ort hat vielen Fussballfans, besonders den [...]

Sportweg

Von Sport ist an der Haltestelle Sportweg [...]

Kommentieren